oxrec

*Wurde eine oder mehrere dieser Variablen auf “unbekannt” gesetzt, erfolgt die Anzeige einer Risikospanne.

† Die Dezile werden in z-Werte umgewandelt, um so das Risiko für eine Straftat, gemäß dem im OxRec-Modell verwendeten Deprivations-Wert, zu berechnen.

Der OxRec sollte nur für Personen verwendet werden, die aus dem Gefängnis entlassen wurden. 

Die Inhalte der OxRisk-Webseite (und der Risikoberechnungen) sind nach Meinung der Autoren der Berechnungen korrekt. Die Informationen und Anweisungen können nicht unbedingt auf einzelne zu beurteilende Personen angewendet werden. Die Festlegung der geeigneten Anwendung und die Risikoberechnung durch den OxRisk-Rechner erfordern in konkreten Fällen und in Fällen der juristischen Rechtsprechung eine sachverständige klinische oder juristische Beurteilung. Die OxRisk-Rechner sollen eine Ergänzung der klinischen Entscheidungsfindung darstellen.

Die Materialien auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Der Zugriff auf die Informationen auf dieser Webseite ist auf die private, pädagogische und forschende Nutzung beschränkt. Wenn es als zweckmäßig erachtet wird, darf ein beschränkter Teil dieser Materialien für die private Fortbildung, für die Forschung und für das Selbststudium einmalig ausgedruckt werden. Die Materialien sollen nicht weiter fotokopiert, reproduziert oder in elektronischer Form verteilt werden. Jegliche nicht genehmigte Nutzung oder Verbreitung für kommerzielle Zwecke ist ausdrücklich untersagt.